Schutz- und Steuerungssystem für Dampf- und Gasturbinen

Systemspezifikationen

100% Redundanz (einschließlich E/I-Module)

Generierung von Steuerungsaktionen in 10 ms

Schutz vor der Ausgabe falscher Steuersignale

Archivierung in Intervallen von 10ms, 100ms und 1s

Realisierung der Hot-Standby-Redundanz von Steuerkanälen für 20ms

Hot-Swapping von Modulen

Auch bei schwierigen Betriebsbedingungen einsetzbar

Betriebszeit zwischen zwei aufeinanderfolgenden Ausfällen (Mean Time Between Failures, MTBF) ist mindestens 100.000 Stunden

Schnelle und sich kontinuierlich verändernde technologische Prozesse erfordern zuverlässige Hochgeschwindigkeits-Steuerungssysteme mit Notabschaltung-Funktion (Emergency Shutdown-System, ESD).

Diese Steuerung wurde als redundantes System entwickelt, das für maximale Verfügbarkeit sorgt. Das System kann eine Dampfturbine im Standard- und Notfallmodus automatisch steuern, während die Last, der Frischdampfdruck, die Position der Steuerventile und die Signale von Steuergeräten an der Stromversorgungseinheit / -station / -system überwacht werden .

Das Spektrum der Turbinen, die mit dem System verwendet werden, variiert von kleinen Turbinen für industrielle Anwendungen bis zu großen 800-MW- und noch stärkeren Turbinen. Die Lösung kann für die Dampfturbinen für die Primär- und Sekundärfrequenzsteuerung bei der Lastregulierung verwendet werden.

Redundanz wird auf der Ebene von SPS-, Steuerungs- und Messgeräten implementiert. Die Lösung bietet eine schnelle Diagnose der einzelnen Systemkomponente und Steuerkreise der Aktoren.

Die Lösung mit der Verwendung von REGUL R600(R500)-Steuerungen ermöglicht eine flexible Konfiguration, Verbindung mit einem Remote-SCADA (mit Unterstützung der gängigen Anbieter auf dem Markt). Der Hot-Standby-Betrieb der CPU-Einheiten und Hot-Swap-fähigen Module ermöglichen einen stabilen und ununterbrochenen Betrieb des Systems.

Schutz

Die Implementierung des Schutzalgorithmus auf den Regul-Controllern profitiert von ihrer erhöhten Fehlertoleranz und verbessert das Schutzniveau Ihrer Geräte bei gleichzeitiger Reduzierung der Wartungshäufigkeit.

Turbinenschutz gegen unangemessenen Dampfdruckabfall

Ansteuerung der Steuer- und Absperrventile bei erhöhter Frequenz und Beschleunigung

Turbinenabschaltung (über Relaiskanal) ohne den Generator vom Netz zu trennen

Kurz- und Langzeitnotlastenfreigabe des Leistungsteils mit Wiederherstellungslast durch die Signale der Notautomation. Durch die Bedingungen für dynamische und statische Stabilität.

Aktivierung der Steuerventile der Turbine, wenn die elektrische Last abfällt

Tiefe Systemdiagnose

Steuerung

Die hohe Betriebsgeschwindigkeit von Regul-Reglern ermöglicht es Ihnen, effizientere Algorithmen im Betrieb zu implementieren und eine höhere Leistung der Turbine zu erzielen.

Gleitdruckbetrieb (Steuermodus mit variablem Frischdampfdruck)

Dampfdruckregelung mit Ausrichtung auf die Netzfrequenz

Druckregeldrossel (Einstellung des Frischdampfdrucks vor der Turbine)

Sliding pressure operation (control mode with variable live-steam pressure)

Das Herzstück des Systems ist das DA 03 011, ein speziell entwickeltes Zähler- / Digitalmodul mit integrierten Softwarealgorithmen und Frequenzgenerator. Abhängig vom ausgewählten internen Unterprogramm kann es:

Frequenz über drei Kanäle in zwei Bereichen (bis zu 10 und bis zu 500 kHz) messen

Übergeschwindugkeitsschutz der Turbine zusammen mit der elektronischen Überdrehzahlabschaltung TMR gewährleisten

Schutzstatus einer angehaltenen Turbine oder eines eingebauten Generators überprüfen

Empfangen von Signalen von einem Inkrementalgeber, einer Steuerung der Aktuatorposition.

Signale von Durchflussmessern empfangen und Durchflussmesserkalibrierung kontrollieren

Featured Products